Startseite arrow Kantonale Vogelpflegestation Pfaffenried
Kantonale Vogelpflegestation Pfaffenried PDF  | Drucken |

Verena Stauffer 3765 Oberwil im Simmental 033 783 17 38 / 079 361 01 48

Gefiederte Patienten sind bei Verena Stauffer gut aufgehoben

Verena Stauffer kümmert sich um verletzte oder halb verhungerte Vögel: Sind die gefiederten Patienten wieder gesund, werden sie in die Freiheit entlassen. Die Zerstörung der Natur durch den Menschen macht der Frau Sorgen. Seit sechs Jahren führt Verena Stauffer eine kantonale Pflegestation für einheimische Wildvögel. "Am häufigsten bringen mir Wildhüter verletzte Vögel zur Pflege. aber auch weitere Personen wissen, dass die Tiere bei mir gut aufgehoben sind" sagt Verena Stauffer. Ihre Tätigkeit übt sie ehrenamtlich aus. "Ich tue das alles den Tieren zuliebe". Zur Sommerzeit sind es vor allem Jungvögel, die aus irgendwelchen Gründen von ihren Eltern verlassen wurden und sich noch nicht selbst ernähren können. Die sind oft stark unterernährt und müssen wieder aufgepäppelt werden. 

Artgerechte Pflege

Hilflose Wildvögel dürfen nicht einfach nach Hause mitgenommen werden, dies ist per Gesetz verboten, erklärt Verena Stauffer. Verletzte Vögel müssen den Wildhütern germeldet werden, damit sie Artgerecht gepflegt werden können. "Immer wieder passiert es, dass gutmeinende Menschen wildlebende Vögel bei sich zu Hause aufnehmen" sagt Verena Stauffer. Meistens komme es dabei nicht gut heraus: in Unkenntnis ihrer Bedürfnisse würden die Vögel häufig zu Tode gefüttert.

Ein Leben für Vögel

Für Verena Stauffer sind Vögel seit ihrer frühen Jugendzeit der Lebensinhalt. Meisen, Stockenten, Mönchsgrasmücken, Mauersegler, Mehlschwalben, Graureiher, Eulen, verwaiste Wellensittiche und zahlreiche weitere Gefiederarten tummeln sich in den Gehegen der kantonalen Pflegestation für einheimische Wildvögel. Aber auch zugelaufene Katzen, Hunde und sogar Mäuse bekommen in Pfaffenried ein Plätzchen, ein Herz und einen Fressnapf. Verena Stauffer weiss zurzeit einen Bestand von über achtzig Tieren zu horten. "Pro Jahr kann ich bis zu 20 Vögel in die Freiheit entlassen, was immer wieder ein sehr beglückendes Gefühl ist" erzählt Verena Stauffer

 Weiterführende Informationen:

https://sites.google.com/site/vogelpflegestationoberwilis/

 

Jede Spende kommt den Wildvögel und Wildtieren zugute.

Raiffeisenbank Niedersimmental, 3753 Oey

CH19 8081 6000 0031 1723 3

zugunsten Verena Stauffer, Pfaffenried 325, 3765 Oberwil, "Pflegestation Wildvögel" 

 

Letzte Aktualisierung ( Wednesday, 19. April 2017 )